Histologie der Bryozoa / Moostierchen

Histologie und Körperbau der Bryozoa / Moostierchen

Bryozoen oder Moostierchen sind evolutionsgeschichtlich – obwohl sie schon sehr früh in der Erdgeschichte als Fossilien nachgewiesen werden können – als hochgradig abgeleitete und in ihrer Körpergröße stark reduzierte Anneliden einzustufen, und zwar als hochgradig spezialisierte Nachkommen filtrierender Formen.

In der Entwicklung zu den Bryozoen wurde zunächst die Tentakelkrone der bereits sessil lebenden Würmer vergrößert und der metamere aufgebaute Hinterleib schrittweise reduziert. Es differenzierten sich mehrere Evolutionslinien, die manchmal als "Tentakulaten" zusammengefasst werden (Phoroniden, Brachiopoden,  Bryozoen).

 

 

HistoATLAS: Histologie der Tiere, Pflanzen und Pilze

Histologie Online: Ein interaktiver Atlas mit histologischen Präparaten der Tiere, Pflanzen und Pilze. ©MORPHISTO GmbH, Digitalisierung mit TissueFAXS-System der Firma TissueGNOSTICS mit Zeiss Axio Imager.Z2, Objektiv 10x, 20x und 40x.

© 2008 Morphisto GmbH - HistoATLAS | Home | Inhalt | Impressum / Datenschutz | Seite drucken
top