Histologie Gorilla Magen

Die PAPPENHEIM-Färbung dient zur Untersuchung von Blut- und Knochenmarkaustrichen und zytologischem Material. Die Färbung differenziert verschiedene Zellen und Zelltypen und erlaubt z.B. eine Unterscheidung von eosinophilen, basophilen und neutrophilen Zellen des Blutes oder Knochenmarkes  und eine quantitative Bestimmung der Granulozyten, Lymphozyten und Erythrozyten. Die Färbelösungen bestehen aus einer Mischung der Farbstoffe Azur, Eosin und Methylenblau. Das Ergebnis der Färbung ist eine mitunter intensive jeweils typische Färbung der Zellkerne, die auf eine Wechselwirkung (Komplexreaktion) der Farbstoffe Eosin und Azur mit der Zell-DNA zurückzuführen ist. Sie wird vor allem durch den pH-Wert der Färbelösungen und Puffersubstanzen, die Färbezeit und das verwendete Fixativ beeinflusst.

Um die volle Auflösung des Bildes (100%) sowie die Bilderläuterungen (derzeit in Bearbeitung) sehen zu können, registrieren Sie sich bitte, und melden Sie sich anschließend mit Ihrem Benutzernamen an (=> Zum Loginbereich)

 

HistoATLAS: Histologie der Tiere, Pflanzen und Pilze

Histologie Online: Ein interaktiver Atlas mit histologischen Präparaten der Tiere, Pflanzen und Pilze. ©MORPHISTO GmbH, Digitalisierung mit TissueFAXS-System der Firma TissueGNOSTICS mit Zeiss Axio Imager.Z2, Objektiv 10x, 20x und 40x.

© 2008 Morphisto GmbH - HistoATLAS | Home | Inhalt | Impressum / Datenschutz | Seite drucken
top